Schokolade Erdnussbutter Torte aka Death by Peanut Butter (Chocolate Peanut Butter Cake)

Schokolade Erdnussbutter Torte (Chocolate Peanut Butter Cake) by Icing-Sugar.com

Hallo meine Lieben,
heute hab ich was ganz besonderes für euch!
Zur Abwechslung keine Birnen oder Äpfel (obwohl die immer noch auf euch warten 😉 ) sondern so ein klitze kleines 5-stöckiges Törtchen! Und jetzt nur keine Panik, es ist niemand gestorben beim Anblick dieser Torte, obwohl ich mir sicher bin, das jeder mit einer Nussallergie nicht im selbern Raum stehen dürfte wie diese kleine Peanut Butter Bombe… Ihr kennt ja sicher alle den berühmten Death by Chocolate Cake, und ich musste bei diesem Törtchen einfach an Death by Peanut Butter denken, weil es ist der absolute Killer.

Schokolade Erdnussbutter Torte (Chocolate Peanut Butter Cake) by Icing-Sugar.com

Jeder der Peanut Butter genauso liebt wie mein Schatz, für den ist diese Torte der absolute Hit! Ich habe sie ihm zum Geburtstag gebacken, da sollte es halt was besonderes sein 😉 Ich selber habe eigentlich gar nicht gern Peanut Butter, allerdings muss ich sagen grad so am zweiten und dritten Tag hab auch ich ein immer grösseres Stück gegessen, weil zusammen mit der tiefdunklen Schokoladentorte wurde das ganze doch zu einer sehr leckeren Einheit. Und ja, ihr habt richtig gelesen. Zum ersten mal hat es ein so kleines Törtchen drei Tage bei uns ausgehalten! Sie ist nun einmal wirklich mächtig, da will ich auch nichts vormachen, und irgendwann hat auch der grösste Peanut Butter Fan sein Limit erreicht 😉 Also könnt ihr dieses Törtchen perfekt ein bis zwei Tage vorher machen, weil sie wird nur besser wenn sie durchzieht!

Schokolade Erdnussbutter Torte (Chocolate Peanut Butter Cake) by Icing-Sugar.com

Für die Füllung bin ich soweit gegangen um sowohl ein Peanut Butter Buttercream (doppelt Butter, also doppelt so leceker, logisch oder? 😉 ) als auch ein Peanut Butter Mousse zu machen. Ist euch das zu viel Arbeit, könnt ihr auch einfach das Mousse weglassen, doppelt so viel Buttercream machen (das wäre ja dann schon vierfach Butter nach Adam Riese) und die Torte nur damit füllen. Ich habe die Buttercream als Rand benutzt, damit das Mousse nicht raus läuft wenn man die nächste Schicht Schokokuchen drauf legt. Außerdem hab ich damit die Torte eingestrichen.
Typisch für mich, war das natürlich wieder so eine total organisierte und geplante Aktion und daher hatte ich auch für reichlich Peanut Butter ohne Stückchen gesorgt. Sucht den Fehler. Das war so eine Spontanidee von mir und musste in einer Hauruck Aktion schnellsten duchgeführt werden. Daher habe ich auch nach drei Supermärkten aufgegeben und einfach eine Peanut Butter mit Stückchen gekauft. Geht auch. Sieht halt einfach nicht so perfekt aus am Schluss weil die Torte eben nicht so glatt wird.

Schokolade Erdnussbutter Torte (Chocolate Peanut Butter Cake) by Icing-Sugar.com

Um jetzt aber mal ganz ehrlich zu sein, eigentlich wollte ich nur eine Torte machen, auf die ich Schokosauce giessen konnte die dann so genial nach unten läuft 🙂 Haha! Gesagt getan, eine dunkle Schokoladen Ganache ist ja schnell gemacht, aber würde das auch so super aussehen wie man das immer auf Instagram sieht? Was war ich aufgeregt, wird sie wirklich so schön halb runter fließen oder verursache ich gleich nur einen Wasserfall der mir die ganze Torte wegschwappt? Nein, es hat doch tatsächlich alles perfekt geklappt und dieses Glücksgefühl war unbeschreiblich und wahrscheinlich haltet ihr mich jetzt eh alle für total bekloppt 😉 Darum rate ich euch, versucht es selber mal aus! Ich hab mich wirklich gefreut wie ein kleines Kind und bin hüpfend durch die Küche wie Rumpelstielzchen. Ach wie gut das niemand weiss, das ich Schokosauce über Torten giessen will… oder so ähnlich. Solange ich mir kein rotes Cape überziehe und duch den Wald hüpfe mit dem Kuchen und einer Flasche Rotwein auf dem Weg zur Grossmama ist ja alles in Ordnung oder? 

Schokolade Erdnussbutter Torte (Chocolate Peanut Butter Cake) by Icing-Sugar.com

Für das Topping bin ich dann noch soweit gegangen um ein Erdnuss Praline zu machen. Karamell! Mein absoluter Alptraum. So wie der grosse böse Wolf eben für Rotkäppchen…  Vor meinem inneren Auge sah ich schon die Küche in Flammen aufgehen, ruinierte schwarze Töpfe überall, verbrannte Fingerchen… Und wie ein Wunder hat es relativ unkompliziert und gut funktioniert! Wieder so ein Erfolgserlebnis! Man was hatte ich einen Höhenflug! Da muss doch noch was schief gehen, Torte auf dem Boden fallen zum Beispiel. Da bin ich super drin! Aber die Torte hat es tatsächlich unversehrt und hübsch vor meinen Schatz geschafft, wo sie dann sofort mit einem Messer attakiert wurde. Und wenn sie nicht gestorben sind dann leben sie noch glücklich bis an ihr Lebendsende. 

♥ Rebecca

Schokolade Erdnussbutter Torte (Chocolate Peanut Butter Cake) by Icing-Sugar.com

Für die 5 Lagen habe ich es mir übrigens sehr einfach gemacht und die Wilton Easy Layers benutzt. Die Backförmchen liebe ich einfach, weil ich bin so gar nicht gut in Tortenböden durchschneiden. Ich kann ja nicht mal Brot gerade durchschneiden 😉 Ihr könnte aber natürlich auch eine 15cm Springform nehmen um die Tortenböden zu backen. Dann entweder auf 5 mal verteilen, oder einen grossen backen den ihr dann durchschneiden müsst. Berechnet dabei allerdings mehr Zeit zum backen ein!

Schokolade Peanut Butter Torte
Write a review
Print
Für den Kuchen
  1. 140g Butter, weich
  2. 250g Zucker
  3. 1 Päckchen Vanille Zucker
  4. 1 TL Kaffee Essenz (oder starken Kaffee)
  5. 2 Eier
  6. 220g Mehl
  7. 1 EL Backpulver
  8. 1 TL Natron
  9. 60g Kakaopulver
  10. 210ml Buttermilch
Für die Erdnussbutter-Buttercream
  1. 120g weiche Butter
  2. 250g Erdnussbutter*
  3. 250g Puderzucker
  4. 2 EL Sahne**
Für das Erdnussbutter Mousse
  1. 120g Frischkäse (zB Philadelphia)
  2. 150g Erdnussbutter*
  3. 60g Puderzucker
  4. 1 EL Sahne**
  5. 60ml Sahne zum schlagen
Für die Ganache
  1. 50g dunkle Schokolade
  2. 50ml Sahne
  3. 1 EL Honig
Für die Erdnuss-Praline
  1. 100g Zucker
  2. 1-2 EL Wasser
  3. 60g Erdnüsse
Für den Kuchen
  1. Mischt die Butter und Zucker zusammen, bis sie hell und cremig ist.
  2. Gebt nach und nach die Eier und den Kaffee dazu und mischt bis ihr eine cremige Masse bekommt.
  3. Mischt die trockenen Zutaten zusammen und gebt sie abwechselnd mit der Buttermilch zu der Kuchen Masse bis alles gut vermischt ist.
  4. Wenn ihr die Kuchen in 5 kleinen Backformen backt ***, buttert sie erst und verteilt den Teig auf die 5 Formen. Backt sie bei 180°C für ca. 22 Minuten (Stäbchentest).
Für die Buttercream
  1. Mischt die weiche Butter und die Erdnussbutter zusammen bis sie cremig ist
  2. Gebt vorsichtig den Puderzucker dazu und mischt solange bis ihr eine feste Creme bekommt, gebt dann einen Schluck Sahne oder Milch dazu bis es die richtige Konsistenz hat. Ihr wollt sie fest, aber weich genug um den Kuchen damit einzustreichen.
Für das Mousse
  1. Mischt den Frischkäse mit der Erdnussbutter zusammen bis es schön cremig ist.
  2. Gebt vorsichtig den Puderzucker dazu bis ihr eine glatte Masse habt und gebt dann die Sahne hinzu um die Masse aufzulockern.
  3. Schlagt 60ml Sahne steif und hebt sie unter die Erdnussbutter-Masse bis ihr ein leichtes Mousse bekommt (naja, leicht bleibt hier relativ, wir arbeiten ja schließlich mit Erdnussbutter....)
Für die Ganache
  1. Hackt die Schokolade in feine Stücke.
  2. Erhitzt vorsichtig die Sahne, sie sollte nicht kochen. Gebt die heisse Sahne über die Schokostückchen und verrührt das ganze bis ihr eine glänzende flüssige Masse bekommt.
Für das Erdnuss Praline
  1. Gebt den Zucker in einen kleinen Kochtopf mit dickem Boden, gebt ein kleines bisschen Wasser hinzu und vorsichtig über mittlerer Hitze lasst den Zucker schmelzen. Je nachdem wie viel Wasser ihr dazu gegeben habt, dauert es länger bis der Zucker zu karamellisieren anfängt. Wenn er schön gold gelb ist, gebt die Erdnüsse hinzu und gießt das ganze schnell, aber vorsichtig (heiß!!) auf eine mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Lasst das Praline auskühlen.
  2. Wenn es hart ist, nehmt entweder einen Mörser oder gebt es in eine feste Plastiktüte und stosst die Stücke so klein wie ihr es gerne habt!
Zusammensetzten
  1. Auf die erste Lage Schokoladekuchen kommt ein Rand von der Buttercream.
  2. Die Mitte füllt ihr dann auf mit dem Peanut Butter Mousse.
  3. Dadrauf kommt die nächste Lage Schokoladekuchen und so fahrt ihr weiter bis die letzte Schicht vom Schokoladekuchen oben aufliegt.
  4. Bestreicht jetzt den ganzen Kuchen mit der übrig gebliebenen Buttercream.
  5. Stellt die Torte in den Kühlschrank, damit die Buttercream fest wird.
  6. Wenn ihr wollt, könnt ihr danach noch einmal eine dünne Schicht Buttercream auftragen und die Torte glatt streichen.
  7. Kühlt sie dann unbedingt wieder bevor die Ganache macht und auftragt.
  8. Die Ganache wird in die Mitte gegossen und langsam mit einem Löffel verteilt, damit er über den Rand läuft.
  9. Das Erdnuss Praline kommt als Deko dann auf die noch feuchte Ganache.
  10. Lasst das ganze im Kühlschrank gut erstarren und durchziehen, am besten ein paar Stunden, besser noch über Nacht.
  11. Erwacht dann im Peanut Butter Himmel 😉
Notes
  1. * Ich hatte crunchy Peanut Butter, aber wenn ihr eine smooth findet, bekommt ihr ein gleichmässigeres Frosting 😉
  2. ** Ihr könnt auch Milch nehmen
  3. *** Ich habe die Wilton Easy Layer Backform benutzt (15cm)
Icing Sugar http://icing-sugar.com/

One thought on “Schokolade Erdnussbutter Torte aka Death by Peanut Butter (Chocolate Peanut Butter Cake)

Kommentar verfassen